ASSOCIAZIONE RISPETTO ANIMALI
A.R.A. ONLUS
Home
Chi siamo
Le storie ARA ONLUS
Il nostro progetto
Galleria delle immagini
Dove siamo
Sostienici
Contattaci
Aggiornamenti
Avvenimenti
Notizie
Home

Questa Associazione Rispetto Animali, "ARA  ONLUS" è stata ufficialmente registrata a Gennaio del 2013, ma è operativa nel territorio da diversi anni.

Abbiamo  sempre combattuto il fenomeno del randagismo con sterilizzazioni a tappeto sul territorio di Budoni e frazioni, fino ad ora, ci siamo impegnati accogliendo dei cani nei limiti dei nostri spazi, dove abitiamo; io per fortuna abito un po distante degli abitati  avendo anche lo spazio e la comodità più degli altri soci, ho già 19 cani, naturalmente tutti anagrafati e le femmine sterilizzate: Non potendo più continuare al recupero di altri cani,  abbiamo presentato una istanza al comune di Budoni per ottenere un terreno di 10.000 mq. Siamo in attesa. Noi ci batteremo per fare in modo che la gente “malavitosa” non continui a speculare sulla pelle dei poveri randagi facendoli catturare  e chiudere in canili sopraffollati e malsani.







Herzlich Willkommen auf den Seiten der Organisation „ARA ONLUS“.


Wir setzen uns in der Umgebung von Budoni auf der Insel Sardinien in Italien für streunende Hunde ein und geben ihnen ein neues zu Hause. Wir engagieren uns schon seit einigen Jahren in dieser Gegend und sind seit Januar 2013 offiziell als Organisation registriert.

Die Situation in Italien ist im Vergleich zu Deutschland eine ganz andere – hier werden viele streunende Hunde, welche grausam gefangen wurden, in großen Sammellagern ohne angemessener Pflege gehalten, wo die Vielzahl von ihnen auch unter grausamen Bedingungen stirbt. Diese „Hundefänger“ verdienen daran, und bekommen vom Staat pro gefangenen Hund, der nicht angemeldet und nicht gechipt ist, Geld, damit sich diese streunenden Hunde nicht frei in der Gegend weiter vermehren. Wir fühlen uns verpflichtet diesen Verhältnissen so gut wir können entgegen zu wirken, indem wir auf unserem Grundstück versuchen diesen Hunden ein besseres Leben zu geben.



 












 
Avendo io avuto delle segnalazioni da parte di alcune persone i cui cani, erano scomparsi e molti non anagrafati e senza microcips, non è possibile verificare chi sono i proprietari.   Quindi noi abbiamo pensato di riprendere l’iniziativa geniale del comune di Tempio, che sarebbe quella di entrare nel canile convezionato, e fare le foto dei cani catturati nel proprio territorio di residenza, pubblicandole per via internet e in comune in una Bacheca, per informare il pubblico di andare a verificare se riconosce il proprio cane scomparso.

Noi ci impegneremo inoltre di informare personalmente i proprietari di cani femmine, di spiegare loro che con una semplice sterilizzazione, parzialmente sostenuta dalla regione Sardegna, si combatterebbe il problema randagismo.










Unser großes Grundstück, auf dem wir uns um unsere Hunde kümmern und diese mit Nahrung versorgen, befindet sich etwas außerhalb der angrenzenden Siedlungen. Zurzeit leben bei uns 19 Hunde. Jeder Hund, der von uns aufgenommen wird, wird ordnungsgemäß angemeldet und die Weibchen sterilisiert. Um noch mehr Hunde vor den grausamen Umstanden und dem Tod in den staatlichen Hundestationen retten zu können, haben wir eine Petition an die Stadt Budoni gestellt, in der wir ein in etwa 10.000 qm großes Grundstück fordern. Noch warten wir auf die Reaktion der zuständigen Behörden und werden auch weiter darum kämpfen.

In einigen Berichten von den Bewohnern Sardiniens haben wir gelesen, dass ihre Hunde spurlos verschwunden sind. Da die Hunde in Italien nicht angemeldet werden müssen und somit auch nicht gechipt sind, kann man nicht überprüfen wer die Besitzer der Hunde sind. Unsere Idee dazu war, dass wir mit der Provinz Olbia-Tempio zusammenarbeiten könnten, indem von den gefangen genommenen Hunden Bilder aufgenommen und im Internet veröffentlicht werden. So könnten die Hundebesitzer, deren Hund verschwunden ist, sich auf diesen Seiten informieren.

Außerdem bemühen wir uns persönlich die Hundebesitzer über die Situation aufzuklären und raten besonders den Haltern von Hündinnen zu einer Sterilisation, die sogar von der Region Sardinien finanziell unterstützt wird.


Sito web
Mysito.Info Realizzazione Siti web
MySito.info
Home
Chi siamo
Le storie ARA ONLUS
Il nostro progetto
Galleria delle immagini
Dove siamo
Sostienici
Contattaci
Aggiornamenti
Avvenimenti
Notizie